CVA Technology - Schneckenmannstrasse 25 8044 - Zürich | contact@cva-technology.ch | +41 44 260 82 00

Unsere Geschichte

Seit ihrer Gründung konnte sich CVA Technology dank einer bedeutenden patentierten Innovation von der Konkurrenz abheben: ein Verfahren zur Herstellung von Saugern aus Naturkautschuk mit variablem Trinkfluss.

Im Jahr 2009 kaufte Nicolas Oternaud, der zu diesem Zeitpunkt bereits seit drei Jahren als Geschäftsführer von CVA Technology tätig war, das Unternehmen von den Gründern. Er setzte auf eine neue Strategie, die sich auf Biowissenschaften und Körperpflege als Kerngeschäft und technologische Innovation konzentrierte, was zur neuen Struktur des Unternehmens führte.

Bei einem Blick auf die Zeitleiste von CVA Technology sieht man die vielen Meilensteine und die kontinuierliche Weiterentwicklung. Dank unserer entschlossenen, ehrgeizigen und dynamischen Strategie und Verpflichtung zu Qualität und Innovation sind wir weiter auf Expansionskurs.

Meilensteine

1961

Gründung des Unternehmens CVA (Abkürzung für “Caoutchouc Velay Applications”) in Haute-Loire, Frankreich, das auf die Herstellung von Saugern aus Naturkautschuk für den Säuglingspflegemarkt spezialisiert war.

1973

Umzug des Unternehmens an einen 20 km entfernten neuen und größeren Standort aufgrund seines schnellen Wachstums.

1981

Weitere Expansion von CVA Silicone und erneuter Umzug nach Locussol in Saint Vidal, nur 8 km nördlich von Le Puy-en-Velay.

1987

Industrielle Diversifizierung: von natürlicher Kautschukverdichtung bis zur Erzeugung von LSR (liquid silicone rubber)-Spritzgussformen - CVA ist der Vorläufer dieser Technologie in Frankreich.

1992

Einrichtung eines Planungsbüros und einer Werkstatt zur Herstellung von Werzeugen. Mit dem Ziel, ein anerkannter Experte für Spritzgusswerkzeuge zu werden, hat CVA Silicone eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung und ein Spezialistenteam hinzugefügt.

2001

Erweiterung der Produktion und Einrichtung eines Reinraumes.

2009

Nicolas OTERNAUD erwirbt das Unternehmen. Erweiterung der Einrichtungen. Er setzte auf eine neue Strategie, die sich auf das Kerngeschäft und die technologische Innovation konzentrierte, was zur neuen Struktur des Unternehmens führte.

2010

CVA Silicone baut einen neuen Reinraum, um den wachsenden strengen Anforderungen des medizintechnischen Marktes gerecht zu werden.

2015

Umzug des Geschäftssitzes nach Zürich in die Schweiz. Gründung der CVA Technology Pure Silicone Group AG.

2017

Entscheidung über den Start einer Unternehmenserweiterung durch den Kauf eines 11.000 m2 großen Grundstücks und den Bau eines Werkstatt-Tools, eines neuen Reinraumes und einer neuen Produktionswerkstätte bis Ende des Jahres 2018.

2019/20

Mit seiner neuen, 2.000 Quadratmeter großen, Produktionsanlage im Wert von 1,6 Millionen Euro wurde CVA Plastic als neue Geschäftseinheit unter dem Dach von CVA Technology gegründet. Darüber hinaus wurde die Kapazität der Reinraum-Produktionsumgebung der Klassen ISO 5 und 7 verdreifacht und zusätzlich wurden in hochmoderne IMM-Lösungen mit 100 % Mehr-Achs-Roboter im Wert von 1,9 Millionen Euro investiert.